Quasar EDV-Informationsges. mbH

Ist Ihre IT Ihre in Gefahr?

Nicht mit uns! Wir stellen Ihre IT auf die Beine.

Wir haben Ihre IT im Blick
Managed Endpoint Protection

Cyberangriffe stellen die größte Bedrohung für Unternehmen dar. Diese Tatsache überrascht Sie? Wahrscheinlich nicht. Zum Opfer zu werden, ist durch die Corona-Krise jedoch noch realistischer geworden. Veränderungen innerhalb der IT, die im März 2020 in vielen Unternehmen fast schon übers Knie gebrochen wurden, öffnen Cyberkriminellen noch immer Tür und Tor. Das liegt vor allem daran, dass nur wenige Unternehmen bereits vor dem deutschlandweiten Lockdown das Home Office praktizierten und die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen geschaffen hatten.

Neben der Anschaffung neuer Hardware-Komponenten musste zum Beispiel auch eine sichere VPN-Leitung aufgebaut werden. Was viele nicht wissen: Nur so können Sie aus dem Home Office sicher auf Ihre Firmen-IT zugreifen. März 2020 ist doch schon weig her? Stimmt! Aber viele Unternehmen haben noch immer nichgt gehandelt und befinden sich dadurch auf hauchdünnem Eis. Stellen auch Sie sich darum besser die Frage: Ist meine IT in Gefahr? Wir prüfen das für Sie!

IT-Sicherheitscheck:

Gefahren erkennen und beheben

Der IT-Sicherheitscheck gleicht einem Security-Audit für Ihr Unternehmen. Wir nehmen eingesetzte Hardware und Software unter die Lupe und finden heraus, ob Schwachstellen existieren. 

Ebenfalls prüfen wir Ihre eingesetzten Systeme auf mögliche Risiken. Nachdem wir Ihre Netzwerksicherheit auf Herz und Nieren getestet haben, haben Sie schwarz auf weiß vorliegen, welche potenziellen Gefahren an welchen Stellen drohen und wo sie dringend nachbessern sollten.

Wie Sie nun mit den Ergebnissen des IT-Sicherheitschecks verfahren, ist grundsätzlich Ihnen überlassen. Lassen Sie uns als Ihren IT-Fachmann die aufgedeckten Sicherheitslücken beseitigen oder spielen Sie lieber auf Risiko? Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Doch bedenken Sie, das Sie unter Umständen den Fortbestand ihres Unternehmens aufs Spiel setzten. Die Folgen eines Cyberangriffs können nämlich sehr teuer werden.

0
Millionen
Bundes-weite Cyber-angriffe jährlich
60
Millarden
Doller Schaden Weltweit

Sprechen Sie uns an

Leistungen des IT-Sicherheitschecks

  • Durchführung eines umfassenden IT-Sicherheitschecks
  • Security Check aller Hardware- und Software-Komponenten
  • Dokumentation von Attacken und Warnungen vor Risiken

Telefon: 04431/9 91 91 0

E-Mail: info@quasar-edv.de

spre

Weiterarbeit auch im Krisenfall – wir unterstützen Sie

Als erfahrener IT-Dienstleister sind wir Ihr Ansprechpartner Nummer eins, wenn Sie zum Opfer eines Cyberangriffs werden. Denn auch wenn Sie einen ausgefeilten IT-Notfallplan haben und genau dokumentiert ist, was Sie zu tun haben, sollten Sie sich Ihrem Problem nur mit der Unterstützung eines Experten stellen. Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir die Gefahren realistisch einschätzen und Sie sicher durch die Krise bringen.

IT-Sicherheitscheck:

Cyberangriff - was nun?

Jetzt ist es dobh passiert. Trotz der von Ihnen getroffenen Vorsichtsmaßnahmen konnten sich Cyberkriminelle Zugang zu Ihrem Netzwerk verschaffen. Der Krisenfall ist eingetreten. Im Idealfall greifen Sie nun auf Ihren IT-Notfallplan zurück, in dem Sie festgehalten haben, wie Sie im Fall der Fälle reagieren sollen. Alles zu dem Zweck, Ausfallzeiten zu minimieren, den finanziellen Schaden so gering wie möglich zu halten und einen gravierenden Imageverlust zu vermeiden.

Gerade im Fall einer Krise ist es nämlich sehr schwer, richtig zu reagieren und an alles zu denken. Gut beraten sind Sie also, wenn Sie vorher alles in einem IT-Notfallplan festgehalten haben.
Übrigens: Laus BSI haben weniger als 50% der KMUs einen solchen IT-Notfallplan. Auch dabei unterstützen wir Sie natürlich gern.

Stellen Sie Ihr Unternehmen ausfallsicher auf!
Damit Sie für den Ernstfall gewappnet sind, raten wir Ihnen, Ihr Unternehmen durch diese zwei Hinweise ausfallsicher aufzustellen.

    1. Wie steht es um die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens? Unser IT-Sicherheitscheck zeigt Ihnen genau, wo Sie nachberssern sollten. Im Idealfall gehen Sie mit unserer Hilfe die Probleme direkt an.

 

  1. Krisenfall – auf die richtige Reaktion kommt es an! Am besten Sie lassen sich dabei durch einen IT-Notfallplan leiten. Ihr oberstes Ziel sollte sein, die Geschäftskontinuität zu sichern, also dafür Sorge zu tragen, dass Sie und Ihre Mitarbeiter schnellstmöglich weiterarbeiten können. Werden Sie Opfer eines Cyberangriffs, können Sie so die Folgen für sich und Ihr Unternehmen abschwächen.

Exzellente Performance für die alltäglichen Aufgaben

Terra Mobile 1460Q

Terra Mobile 1470T

Terra All-in-One-Pc

Neue IT richtig abschreiben

Neue Steuerregel für Hardware und Software bringt Veränderung

Don't miss it!

Was sind geringwertige Wirtschaftsgüter?

Als GWG gelten selbstständig nutzbare, bewegliche und abnutzbare Wirtschaftsgüter, die bei ihrer Anschaffung einen bestimmten Kostenrahmen weder unter- noch überschreiten.

Darunter fallen Geräte wie: Notebooks, PCs, Tablets und Kopierer sowie vereinzelte Software und Computerprogramme.

Zuletzt lag die GwG-Untergrenze bei 250 Euro, die Obergrenze bei 800 Euro – jeweils bezogen auf den Nettopreis. Monitor, Maus, Drucker oder Verkabelungen wiederum zählen zu den unselbständigen Wirtschaftsgütern, da sie nur in Verbindung mit einem Notebook oder PC genutzt werden können.

Neue Steuerregel gilt ab :

1. Juli

2021

Scroll to Top